Willkommen auf der Homepage der Realschule Mainburg.

Einblicke in einen besonderen Beruf

(ra) Ungewöhnlichen Besuch bekamen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen am 21. März 2018 im Rahmen des Religions- bzw. Ethikunterrichts, in dem auch die Themen Tod und Trauer zur Sprache kommen. Aus diesem Grund war Frau Farina Maushammer zu Gast, die ein Bestattungsunternehmen in Mainburg leitet und in einer großen Offenheit von ihrer Tätigkeit berichtete.

Weiterlesen ...

Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

(ej) Vielen Schülern der 10. Klassen stand erst einmal ein Fragezeichen ins Gesicht geschrieben, als es hieß, die Fachschaft Geschichte würde mit ihnen im Rahmen der politischen Bildung die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg besuchen.

Weiterlesen ...

Städteboom im Mittelalter

(ej) Wie Pilze aus dem Boden wuchsen die Städte im späteren Mittelalter zwar nicht, aber aufgrund der besseren Versorgung der Bevölkerung, der günstigen Lage von manchen Siedlungen und wirtschaftlicher sowie politischer Veränderungen stieg die Zahl der Städtegründungen stetig. 

Weiterlesen ...

Champions League in Mainburg

(as) Am 23.02.2018 wurde die Realschule Mainburg in ein Stadion verwandelt. Zumindest die Turnhalle, denn hier begegneten sich handverlesene Schülerteams, die innerhalb ihrer Jahrgangsstufengruppen vor den Augen ihrer Klassenkameraden aufeinander trafen. Los ging es in der ersten und zweiten Stunde mit der Begegnung der Teams des siebten und achten Jahrgangs. Die Mädchen der 7 B kämpften sich überlegen auf den ersten Platz und ließen die ebenfalls höchst motivierten Mannschaften der 7 A sowie der 8 A und 8 B hinter sich. Die Jungen dieser Gruppe zeigten ebenfalls vollen Einsatz und unterhielten das Schülerpublikum mit großartigem Fußball. Den ersten, zweiten und dritten Platz belegten hier die 8A, 8B und 7A.

Weiterlesen ...

Die Bundeswehr zu Gast in den 10. Klassen

(se) „Wer war denn auf dem Mainburger Weihnachtsmarkt?“, wollte Hauptmann Klage von der 10a und der 10b wissen. „Habt ihr euch auf dem Weihnachtsmarkt sicher gefühlt?“, hakte der Gast nach. „In Mainburg habe ich mich auf dem Weihnachtsmarkt schon sicher gefühlt. Aber einige Tage später war ich in Berlin und da hatte ich ein mulmiges Gefühl!“, berichtete er weiter. 

Weiterlesen ...