(ht) Plätzchen backen, Kuchen backen – das können viele - aber wer hat schon einmal selbst Brezen gebacken? Die Klasse 9a (Französischzweig) und 9b durften es im Rahmen des Chemieunterrichts ausprobieren. 

Los ging es mit dem Hefeteig und schon hier zeigte sich deutlich, wer zu den erfahrenen Bäckern gehört und wer nicht weiß, welche Schüssel man nimmt. Da blieb auch die Frage nicht aus, ob Jungs oder Mädels besser im Teigkneten sind. War diese Hürde gemeistert, kam die nächste Herausforderung. Wie bringt man den Teig in die schöne Form einer Breze? Zuerst eine Schlange rollen, dann die Breze formen. Nun kam die Lauge ins Spiel. Die Brezen wurden natürlich unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bepinselt oder ganz eingetaucht. Und danach ging es ab in den Ofen. Anschließend stand das Abspülen und Aufräumen an der Tagesordnung ….. und dann durfte endlich gegessen werden. Egal ob mit Butter oder mit Obatzda, selbstgebacken schmeckt es am besten!